Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Vortrag und Gespräch

Dienstag, 8. Oktober 2019, 19 Uhr

Dr. Muhammad Sameer Murtaza

„Schalom und Salam: Wider den islamisch verbrämten Antisemitismus“

Haus der Kirche, Markgrafenstr. 7, Cafeteria

 

Muhammad Sameer Murtaza spricht sich unmissverständlich gegen jeden Versuch aus, Antisemitismus aus dem Koran heraus begründen zu wollen und fordert eine radikale Selbstkritik der Muslime. Leidenschaftlich und mit den Mitteln der wissenschaftlichen Interpretation plädiert er – immer auf der Grundlage des Koran – für eine Annäherung der Bruderreligionen von Judentum und Islam. Die Stimme eines ebenso gläubigen wie gelehrten und weltoffenen Muslims, die gerade in Zeiten eines verstärkten islamisch verbrämten Antisemitismus im deutschsprachigen Raum weite Beachtung verdient.

Dr. Muhammad Sameer Murtaza ist Islam- und Politikwissenschaftler, muslimischer Philosoph und Buchautor sowie externer Mitarbeiter der Stiftung Weltethos.