Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Woche der Brüderlichkeit

Eröffnungsveranstaltung

Sonntag, 8. März 2020, 11.30 Uhr

Referentin: Annelie Buntenbach

"Rassismus und gesellschaftlicher Spaltung entgegentreten - für eine Kultur der Solidarität "

Musikalische Gestaltung: Vokalensemble der Marienschule; Leitung: Günter Kunert

Anschließend Empfang

Neues Rathaus, Großer Sitzungssaal

Annelie Buntenbach war von 1994-2002 Mitglied des Deutschen Bundestages (Bündnis 90/Die Grünen), von 2002-2006 Abteilungsleiterin Sozialpolitik beim Bundesvorstand der IG Bau und seit 2006 Mitglied im Geschäftsführenden Bundesvorstand des DGB, dort u.a. verantwortlich für den Themenbereich Migrations- und Antirassismuspolitik.

 

Bild: DGB/Joanna Kosowska

Vortrag und Gespräch

Mittwoch, 11. März 2020, 19 Uhr

Schattenleben. Der Ort der Roma in Europa

Prof. Dr. Klaus-Michael Bogdal

Haus der Kirche, Markgrafenstr. 7

Geborene Diebe und Lügner, Gefährten des Satans, Waldmenschen, unzähmbare Wilde, eine Bande von Asozialen - dies sind nur einige der Zuschreibungen, mit denen die Romavölker Europas in den letzten 600 Jahren ausgegrenzt wurden. Wie es möglich wurde, dass jahrhundertealter Hass in einem Spannungsverhältnis von Faszination und Verachtung sich bis heute halten konnte, wird Klaus-Michael Bogdal in seinem Vortrag im europäischen Vergleich aufzeigen.

Zur Person:

Prof. Dr. Klaus-Michael Bogdal: Studium der Germanistik, Slawistik und Philosophie in Bochum. 1991 Habilitation an der Universität Essen. Nach Stationen in Freiburg/Brsg. und Duisburg seit 2001 Professor für Germanistische Literaturwissenschaft an der Universität Bielefeld. Zahlreiche Veröffentlichungen zur deutschen Literatur und Literaturtheorie. 2013 Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung für das Buch „Europa erfindet die Zigeuner“. Mitglied der Unabhängigen Kommission Antiziganismus der Bundesregierung

(gemeinsam mit der Erwachsenenbildung im Ev. Kirchenkreis Bielefeld)

Bild: Universität Bielefeld, Norma Langohr

 

Konzert

Sonntag, 15. März 2020, 17 Uhr

Synagogalchor Hannover

Leitung: Sören Sönksen

Pfarrkirche St. Jodokus, Klosterplatz 1, 33602 Bielefeld

Eintritt frei

Der Synagogalchor Hannover besteht aus weithin erfahrenen Sängerinnen und Sängern, die in hoher künstlerischer Qualität die jüdisch-liturgische Musik Europas aus ihrer Blütezeit während des 19. und auch noch beginnenden 20. Jahrhunderts präsentieren. Dabei widmet sich das Ensemble der Aufführung der ashkenasischen Tradition Mittel- und Osteuropas. Der Chor zeichnet sich durch einen homogenen und atmosphärisch dichten Chorklang aus, der dem sakralen Fundament gerecht wird und dabei dem romantischen Ideal der Synagogenkompositionen entspricht.

weitere Infos: www.synagogalchor-hannover.de (gemeinsam mit der Pfarrei St. Jodokus)

Bild: Jan Mahn

 

Montag bis Freitag, 9. bis 13. März 2020

Kurzgottesdienste - 12 Minuten mit Gott

17.30 Uhr, Altstädter Nicolaikirche

Ökumenische Kurzgottesdienste zum Thema der diesjährigen Woche der Brüderlichkeit, gestaltet von Mitgliedern und Freunden der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Bielefeld.